Stimmen pro Gemeinde
In der ersten Runde der Bundespräsidentenwahl am 24.4.2016 haben Norbert Hofer und Alexander Van der Bellen unter anderem auch im ländlichen und städtischen Raum unterschiedlich gut abgeschnitten. In den (zahlreichen) kleinen Gemeinden war der Abstand zwischen Erstem und Zweitem im Schnitt deutlicher als in den (wenigen) größeren Städten.

Die Grafik summiert die Stimmen von Hofer und Van der Bellen pro Gemeinde, aufsteigend nach der Zahl der Wahlberechtigten. Der Abstand zwischen linkem und rechtem Rand (no pun intended) zeigt den jeweiligen Gesamtabstand in absoluten Zahlen. Blaue Linien stehen für Gemeinden, in denen der Abstand Hofer-Van der Bellen überdurchschnittlich war, grüne Linien für das Gegenteil (bezogen auf das Endergebnis). Wahlkarten sind in den Stadtergebnissen enthalten bzw. am Ende angehängt.
Daten: BMI